Drucken

Ausschreibungsbedingungen

HERMANN EMMINGHAUS PREIS

§1

Die DGKJP fördert wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie durch Vergabe eines Wissenschaftspreises für Nachwuchswissenschaftler. Der von Prof. G. Nissen initiierte Preis dient bevorzugt der Förderung von Wissenschaftlern, die empirische Forschung auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, betreiben und in der Regel nicht länger als zehn Jahre im Fach wissenschaftlich tätig sind.

Es können ausschließlich Arbeiten eingereicht werden, die noch nicht anderweitig ausgezeichnet worden sind.

§ 2
Der Wissenschaftspreis führt den Namen „Hermann-Emminghaus-Preis“. Dies im Gedenken an den Pionier der kinder- und jugendpsychiatrischen Forschung, Prof. Hermann Emminghaus (de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Emminghaus)

§ 3
Medaille und Preis werden als Hermann-Emminghaus-Preis an Forscher des deutschsprachigen In- und Auslandes verliehen. Die Medaille zeigt auf der Vorderseite ein Relief von Prof. Dr. Hermann Emminghaus mit seinem Geburts- und Sterbejahr. Der Preis ist mit 10.000,00 EUR dotiert. Eine Teilung des Preises in zwei Preise zu je 5.000,00 EUR ist bei Vorliegen eines entsprechenden Kuratoriumsbeschlusses zulässig.

Der Preis kann auch mehreren Personen zugleich für eine gemeinsame wissenschaftliche Arbeit verliehen werden. In diesem Fall sollte die Gruppe durch einen Vertreter repräsentiert werden.

§ 4
Für die Verleihung des Preises können sich Autoren bewerben oder vorgeschlagen werden, die grundlegende, wissenschaftliche Arbeiten zur Entstehung, Diagnostik, Prognostik oder Therapie psychischer Störungen von Kindern und Jugendlichen geleistet haben.

Die Verleihung des Preises erfolgt alle zwei Jahre durch den Vorsitzenden des Kuratoriums oder einen im Kuratorium benannten Vertreter. Die Verleihung wird während eines wissenschaftlichen fachspezifischen Kongresses (z.B. DGKJP-Kongress, DGKJP-Forschungstagung) oder eines Symposiums vorgenommen.

§ 5
Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch ein Kuratorium, das als Kommission aus Mitgliedern der Fachgesellschaft zusammengesetzt wird (vgl. § 5 Abs.13 der DGKJP-Satzung).

Das Kuratorium fasst seine Beschlüsse in gemeinsamer Sitzung oder im Umlaufverfahren schriftlich oder via E-Mail mit einfacher Mehrheit. Das Kuratorium ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder unter ihnen der Vorsitzende oder ein vom Vorsitzenden benannter Vertreter anwesend sind. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzenden den Ausschlag. Die Mitglieder des Kuratoriums üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

Das Kuratorium setzt sich wie folgt zusammen:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Martin Schmidt als Vorsitzender
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Tobias Banaschewski als Präsident der DGKJP
Prof. Dr. med. Katja Becker
Prof. Dr. med. Kerstin Konrad
Prof. Dr. med. Kai von Klitzing

Die Position des Vorsitzenden ist auf unbestimmte Zeit festgelegt.
Die Benennung des Präsidenten der DGKJP gilt für die Dauer seiner Amtszeit, und ist an die Position als Präsident der Fachgesellschaft gekoppelt.
Die Benennung der übrigen Kuratoriumsmitglieder erfolgt durch Beschluss des Vorstandes, und gilt in der Regel für die Dauer von zwei Preisverleihungen.

§ 6
Der Preis wird an kinder- und jugendpsychiatrischen Lehrstühlen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, in der Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie  sowie auf der DGKJP-Homepage ausgeschrieben. Die Kosten für die Ausschreibung trägt die DGKJP.

Preisanwärter können außerdem vom DGKJP Vorstand, von Mitgliedern des Kuratoriums sowie von Mitgliedern der Fachgesellschaft vorgeschlagen werden.

§ 7
Eine Bewerbung kann mit einer oder mehreren (thematisch zusammenhängenden) wissenschaftlichen Publikationen in deutscher oder englischer Sprache erfolgen.

Bewerber sind aufgefordert folgende Unterlagen per Post oder E-Mail einzureichen:
-    die Publikation
-    das Anschreiben (davon vier DIN A4 Seiten zu Inhalt und Relevanz der bewerbungsbegründenden Publikation(en)
-    Publikationsliste
-    Lebenslauf

Die E-Mail-Adresse lautet: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Details werden mit der jeweiligen Ausschreibung veröffentlicht.

Vom Preisträger wird ein Vortrag beim Kongress oder Symposium, in dessen Rahmen der Preis verliehen wird, erwartet. Mit der Einreichung seiner Arbeit erteilt der Bewerber sein Einverständnis zur Publikation einer Kurzfassung der Preisarbeit(en) in der Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie.

Die Beschlussfassung über den Preisträger erfolgt in der Kuratoriumssitzung, die mindestens vier Wochen vor dem Termin der Verleihung stattfindet. Die Sitzung wird vom Vorsitzenden gemeinsam mit der DGKJP-Geschäftsstelle vorbereitet. Einladungen werden spätestens vier Wochen vor der Sitzung schriftlich oder via E-Mail über die Geschäftsstelle versandt.