Aktuelles

Drucken

Das Einladungsprogramm zum DGKJP Kongress 2019 "Vernetzt!" in Mannheim ist veröffentlicht

Hierüber erhalten Sie einen ersten Einblick in das wissenschaftliche, gesellschaftliche Programm des Kongresses sowie zu weiterführenden organisatorischen Informationen.

Drucken

Positionspapier zu Zukunftsthemen in der medizinischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen in Deutschland unter dem Dach der DAKJ

Autoren: DGKJP/BVKJ/DGKJ/ DGSPJ/BAG/BKJPP

Kinder haben ein Recht, von Kinderspezialisten behandelt zu werden

Kinder haben ein Recht auf Versorgung durch Spezialisten, die in den Besonderheiten ihrer Erkrankungen gut ausgebildet und erfahren sind. Dies betrifft somatische, psychosomatische und psychische Erkrankungen. Kinder und Jugendliche bedürfen in vielerlei Hinsicht einer besonderen Expertise:

Drucken

Empfehlungen der kinder- und jugendpsychiatrischen Fachgesellschaft und der Fachverbände zu

Weiterbildung in Teilzeit

erarbeitet durch die gemeinsame Kommission Aus-, Weiter- und Fortbildung (AWF-Kommission, Stand 09/18)

Präambel

Eine Weiterbildung in Teilzeit sollte jedem Arzt/jeder Ärztin in Weiterbildung (AiW) offen stehen. Die Vereinbarkeit von Weiterbildung und Familie ist den kinder- und jugendpsychiatrischen Verbänden ein wichtiges Anliegen. Die Verbände unterstützen explizit eine Weiterbildung in Teilzeit. Diese sollte zur Sicherung der Weiterbildungsqualität und unter Berücksichtigung der betrieblichen Erfordernisse Minimalstandards erfüllen, die in den nachfolgenden Empfehlungen beschrieben sind. Vorangestellt wird der rechtliche Rahmen.

Drucken

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung

Entwurf eines Gesetzes für schnellere Termine und bessere Versorgung (Terminservice- und Versorgungsgesetz – TSVG)

Das Bundeskabinett hat am 26.09.2018 den Regierungsentwurf zu einem Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung (Terminservice- und Versorgungsgesetz) beschlossen. Die DGKJP nimmt zum Regierungsentwurf in der gebotenen Kürze wie folgt Stellung: